News

OFFIZIELLE ERKLÄRUNG: Die ersten und zweiten Runden der diesjährigen GT World Challenge Asia Powered by AWS-Kampagne wurden aufgrund anhaltender Bedenken hinsichtlich der Verbreitung von COVID-19 (Coronavirus) verschoben.

Die Entscheidung der malaysischen Regierung, alle öffentlichen Versammlungen bis Ende April auszusetzen, hat dazu beigetragen, dass die Eröffnungsrunde in Sepang nicht mehr wie geplant am 28./29. März stattfindet. Die SRO Motorsports Group hat außerdem beschlossen, ihre thailändische Runde in Buriram (geplant für den 25./26. April) zu verschieben, um Teammitglieder, Teilnehmer und Partner zu schützen, deren Sicherheit von größter Bedeutung ist.

Die SRO hat außerdem einen Notfallplan umgesetzt, nach dem Autopolis in Japan dem diesjährigen Zeitplan beitritt. Vorbehaltlich weiterer nationaler und globaler Entwicklungen findet die Veranstaltung am 11./12. Juli nach den bestehenden Runden in Suzuka und Fuji statt. Letzteres soll nun vorläufig die Saison am 23./24. Mai eröffnen.

Beide chinesischen Veranstaltungen in Shanghai werden voraussichtlich wie geplant im September und Oktober stattfinden.

Eine weitere Veranstaltung, die am Ende der Saison stattfinden soll, wird zu gegebener Zeit bestätigt. Letztendlich beabsichtigen die Organisatoren der GT World Challenge Asia, sechs Runden gemäß dem ursprünglichen Zeitplan dieses Jahres zu veranstalten.

Weitere Informationen werden gegebenenfalls mitgeteilt.

AKTUALISIERTER KALENDER 2020
23./24. Mai – Fuji Speedway
20./21. Juni – Suzuka International Circuit
11./12. Juli – Autopolis
12./13. September – Shanghai International Circuit
17./18. Oktober – Shanghai 888
TBC – TBC

Quelle:gt-world-challenge-asia.com

Foto: GT World Challenge Asia